Videoüberwachung für mehr Sicherheit

videoueberwachung

Sicherheit ist ein Gefühl. Ein sehr wichtiges Gefühl, vor allem in den eigenen Vier Wänden. Deshalb ist es auch ganz natürlich, dass immer mehr Menschen in Deutschland zu technischen Hilfsmitteln greifen, um das Gefühl der Sicherheit zu verstärken. Sicherheitstechnik ist auf dem Vormarsch, Alarmanlagen und Überwachungskameras halten in immer mehr Haushalten Einzug. Vor allem die Videoüberwachung erfreut sich immer größerer Beliebtheit, schließlich schreckt diese vor allem ab, es ist also eine präventive Maßnahme.

Was ist bei der Wahl eines Videoüberwachungs- Systems wichtig

Bereits für ca. 100 Euro bekommen Sie eine einfache Überwachungskamera mit Funksender und Empfänger. Aber in dieser Preisklasse können Sie auch viel Schrott bekommen, Sie sollten sich also zumindest ein wenig auskennen. Hier ein paar technische Details, auf die Sie achten sollten:

  • Videoqualität – Gerade bei den besonders günstigen Kameras können Sie hier nicht allzu viel erwarten. Die Auflösung wird in Pixeln angegeben, 640×480 Pixel sollten hier das Minimum sein. Auch Kontrast und Helligkeit spielen eine Rolle, am besten Sie probieren die Kamera einmal aus und geben Sie bei Nichtgefallen zurück (wenn dies möglich ist, vorher abklären!)
  • Nachtsichtfunktion – Verbrechen passieren vor allem nachts, deswegen sollte Ihre Überwachungskamera natürlich über eine Nachtsichtfunktion verfügen. Diese wird mit Infrarot LEDs realisiert und besitzt eine begrenzte Reichweite. 15 Meter sind hier ein guter Wert.
  • Wetterfestigkeit – Wenn Sie ihre Überwachungskamera im Außenbereich nutzen wollen, dann muss dese natürlich wetterfest sein. Mindestens Schutzklasse IP44 ist da empfehlenswert, das bedeutet das Sie rundum vor Spritzwasser geschützt ist.
  • Signalübertragung – Es besteht entweder die Möglichkeit, dass Videosignal per Kabel zu übertragen oder per Funk. Ein Kabel muss zwar umständlich verlegt werden, liefert dann aber ein sicheres, störungsfreies Signal. Bei einer Funkübertragung müssen Sie darauf achten, dass diese Digital codiert ist, damit nicht jeder das Signal empfangen kann. Bei günstigen Funkkameras kommt es oft zu Störungen, vor allem mit Signalen von W-LAN.
  • Bedienbarkeit – Natürlich ist es von Vorteil, wenn ein Videoüberwachungssystem einfach zu bedienen ist. Eine gute Anleitung ist dafür die Vorausetzung.


Natürlich sollten Sie vor einem Kauf immer bedenken, was ihre Videoüberwachungsanlage leisten soll. Wollen Sie das Videomaterial aufnehmen und über einen gewissen Zeitraum speichern? Wie gut soll die Bildqualität sein? Brauchen Sie eine professionelle Überschreib-Funktion mit Zeitstempel? All diese Fragen gilt es im Vorfeld abzuklären. Lassen Sie sich hierbei am besten von einem Fachmann beraten.

Kommentieren

Share This