Test: Blink Outdoor – Sicherheitskamera für Außen

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen im Test die Blink Outdoor – Sicherheitskamera für Außen vorstellen.  Ich habe die Kamera als Nachfolger der Blink XT2 Sicherheitskamera , die 2019 erschienen ist, montiert und kann deswegen auch auf einige Unterschiede zum Vorgängermodell eingehen. Die neue Blink Outdoor Sicherheitskamera für Außen ist derzeit eine der beliebtesten und bestbewertesten Überwachungskameras. Sie ist leicht zu montieren und sie ist zu einem sehr guten Preis erhältlich. Praktisch ist die 2-Wege-Audio Funktion – damit können Sie über die Blink App auf Ihrem Smartphone mit dem Besucher sprechen. Die Video-Aufnahmen werden in der Cloud gespeichert, die im Gegensatz zur Blink XT2 leider nicht mehr kostenlos ist. Seit neuestem können die Videos auch lokal auf einem USB.Stick gespeichert werden. Sehr positiv ist die lange Batterielaufzeit. Sie beträgt bei einer durchschnittlichen Nutzungsdauer ca. 2 Jahre mit 2 AA-Lithium-Batterien. Gut ist, dass das System jederzeit mit zusätzlichen Kameras nachrüstbar ist und dass die Kamera auch mit Alexa sprachgesteuert funktioniert.

Funktionen und Zubehör

Im Lieferumfang ist folgendes enthalten:

die Blink Outdoor-Kamera, 2 AA-Lithium-Batterien (1,5 V), Montagesatz , Benutzerhandbuch und das Blink Sync Module 2.

Enthalten ist ebenfalls ein Blink-Abo zur Speicherung der Aufnahmen, das bis zum 31.3.2021 kostenlos ist (danach kostet es 3.- € im Monat).  Die lokale Speicherung erfolgt auf einem USB-Stick, der am Blink Sync Module 2 angeschlossen wird. Für die lokale Speicherung ist kein Abo erforderlich und es fallen keine weiteren Kosten an. Ebenfalls sind die Funktionen Live-Video und Bewegungsbenachrichtigungen bei der Blink Outdoor ohne zusätzliche Kosten verfügbar.

Test: Blink Outdoor Sicherheitskamera für Außen

Inbetriebnahme des Blink Outdoor Überwachungssystems

Die Einrichtung ist wirklich äußerst einfach: es ist kein Werkzeug, keine Verkabelung und keine professionelle Installation erforderlich. Alles, was Sie benötigen, ist WLAN und ein Smartphone (Android 5.0 oder OS 5.1).

Als erstes muss die App von Blink heruntergeladen werden und ein Konto erstellt werden. Dann können Sie das Sync-Modul mit dem WLAN verbinden und einrichten und anschließend werden die installierten Kameras hinzugefügt. Sie können problemlos weitere Kameras einbinden, auch wenn Sie zunächst mit nur einer beginnen wollen und erst später weitere dazu kaufen. Gut ist, dass die App auf mehreren Geräten gleichzeitig installiert und verwendet werden kann. So werden die Benachrichtigungen gleichzeitig an z.B. Smartphone, Tab und Alexa gesendet – und ich kann das nächstgelegene Gerät benutzen.

Sie können auch jederzeit zusätzliche Kameras nachrüsten und mehrere Kameras zu einem System zusammenstellen.

Erfahrungsbericht der Blink Outdoor Sicherheitskamera

Ich habe das Blink System eingerichtet, um mit 2 Kameras meine Garageneinfahrt und die Terrasse zu überwachen. Die Kameras wurden gut sichtbar installiert, um auch eine abschreckende Wirkung zu erzielen. Wenn die Kamera aufnimmt, sieht man die LED leuchten. Es gibt keine Möglichkeit mehr, die blaue Aufnahme-LED (rot bei Nachtsicht-Aufnahme) zu deaktivieren. Der Grund ist, dass der Benutzer wissen soll, ob die Kamera aktiv ist und Videos aufnimmt. Bei der Blink XT2 konnte diese Funktion noch ausgeschaltet werden, um unbemerkt aufzunehmen.

Sehr praktisch ist das 2-Wege-Audiosystem, mit dem Sie über die App auf dem Smartphone nicht nur den Live Stream sehen, sondern auch mit dem Besucher sprechen können (z.B. dem Nachbarn sagen, dass Sie in Kürze wieder da sind, oder dem Paketzusteller, wo die Lieferung abgelegt werden soll). Die Sprachqualität ist sehr gut, aber manchmal etwas zeitversetzt.

Die Kameras liefern hervorragende HD-Videos mit einer Auflösung von 1080p tagsüber und mit Infrarot-HD-Nachtsicht bei Dunkelheit. Die Länge der Aufnahme kann man auf bis zu 60 Sekunden einstellen.

Benutzerdefinierte Bewegungserfassung und Privatzonen

Sehr gut gelöst ist die Alarmfunktion mit den zahlreichen Einstellmöglichkeiten. Man kann die Bewegungserfassung individuell anpassen und sogenannte Aktivitätszonen einrichten. Der privacy mode wurde gegenüber der Blink XT2 verbessert. So kann man jetzt die Bereiche mit 25 Zonen auswählen, wo keine Aufzeichnung erfolgen soll. So werden auch Fehlalarme weitestgehend vermieden. Mit etwas Probieren in den Einstellungen ist es mir gelungen, nur noch Meldungen zu bekommen, wenn eine Person den aktiven Bereich betritt.

Speichermöglichkeit per Cloud und USB-Stick

Gespeichert werden die Aufnahmen im kostenpflichtigen Cloud-Speicher. Das Abo ist bis zum 31.3.2021 kostenlos, danach kostet es 3.-€ im Monat pro Kamera, bzw. 10.-€ im Monat für beliebig viele Kameras. Dafür ist jetzt die kostenlose lokale Speicherung auf einem USB-Stick möglich. Ebenfalls sind die Funktionen Live-Video und Bewegungsbenachrichtigungen bei der Blink Outdoor ohne zusätzliche Kosten verfügbar und können jederzeit über die App abgerufen werden. Ein großer Nachteil bei der Speicherung auf USB-Stick ist, dass ein mobiler Abruf nicht möglich ist. So kann ich von unterwegs nicht nachsehen, was zuhause los war, wenn ich die Live-Benachrichtigung verpasst habe. Dann habe ich erst zuhause wieder die Möglichkeit, das Geschehen auf dem USB-Stick anzusehen.

Vor- und Nachteile einer batteriebetriebenen Kamera

Die Vorteile gegenüber strombetriebenen Kameras: es muß kein Verkabelungen erfolgen, um die Kamera mit Strom zu versorgen. Es ist keine professionelle Installation erforderlich. Die Kamera kann überall montiert bzw. hingestellt werden.

Der Nachteil ist: gelegentlicher Akkuwechsel. Sie können nicht ständig das Livebild eingeschaltet haben, weil sonst schnell die Batterie leer ist. Wenn Sie LifeView permanent wollen oder brauchen, sind Sie mit einer strombetriebenen Sicherheitskamera besser bedient.

Laut Hersteller wird eine Akkulaufzeit von bis zu 2 Jahren angegeben.
Im Einzelnen basiert das auf 5.882 Sekunden Live View, 43.200 Sekunden bewegungsaktivierter Aufzeichnung und 4.788 Sekunden Live View mit bidirektionalem Gespräch. Diese typische Nutzung ergibt eine Gesamtzeit von ca. 900 Minuten, was ungefähr 70 Sekunden Laufzeit pro Tag entspricht.

Die Aufzeichnungen anzusehen, erfordert hingegen keine Batterieleistung, weil das per Cloud oder vom USB-Stick aus erfolgt.

 

 

Fazit Test: Blink Outdoor – Sicherheitskamera für Außen

Das Blink Outdoor Sicherheitskamera für Außen hat ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Für ca. 120.- Euro  werden Sie kaum etwas besseres finden. Die Blink Outdoor ist bei Amazon seit Neuestem für sensationelle 90.- € zu haben. Ob das ein dauerhafter Preis bleibt, oder das nur ein zeitlich begrenztes Angebot ist, wird sich zeigen. Sehr positiv ist die sehr unkomplizierte Inbetriebnahme. Es müssen keine Leitungen verlegt werden, die Lithium Batterie hält lange (bis zu 2 Jahren). Mit der sehr guten App haben Sie zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Die Bildqualität ist sehr gut, auch bei Nachtaufnahmen. Die Aufnahmen werden in der kostenpflichtigen Cloud gespeichert, oder ohne zusätzlichen Kosten auf einem USB-Stick.

Die Blink Outdoor ist für mich die perfekte Sicherheitskamera und somit ein sehr guter Baustein für eine erfolgreiche Einbruchsicherung.

Technische Details

  • kabellose und batteriebetriebene Sicherheitskamera Außen
  • HD-Videos mit bis zu 1080p und mit Infrarot-HD-Nachtsicht
  • kostenpflichtiger Cloud-Speicher
  • kostenlose Speicherung auf USB-Stick im mitgelieferten Blink Sync Module 2
  • kostenlose App für die Fernüberwachung per Smartphone – Live Video wird nicht kontinuirlich aufgezeichnet
  • ca. 2 Jahre Batterielaufzeit mit zwei AA-Lithium-Batterien
  • einfache Installation ohne Verkabelung
  • Zwei-Wege-Audio zum hören und sprechen
  • Funktioniert mit Alexa – sprachgesteuerte Anweisungen für alle Alexa-fähigen Geräte
  • Individuelle Bewegungserfassung – Verwendung von Aktivitätszonen
  • WLAN mit 2,4 GHz
  • 30 Bilder die Sekunde
  • 110 Grad Blickwinkel
  • Abmessungen: 71 x 71 x 31 mm

 

Blink Outdoor – kabellose, witterungsbeständige HD-Sicherheitskamera mit zwei Jahren Batterielaufzeit und Bewegungserfassung |1 Kamera
  • Blink Outdoor ist eine kabellose, batteriebetriebene HD-Überwachungskamera, mit der Sie Ihr Zuhause am Tag und mit Infrarot-Nachtsicht bei Dunkelheit überwachen können.
  • Videoclips können mit einem Blink-Abo in der Cloud und lokal über einen USB-Stick (separat erhältlich) auf dem mitgelieferten Blink Sync Module 2 gespeichert werden. Für die Nutzung der lokalen Videospeicherung fallen keine monatlichen Gebühren an.
  • Dank der langen Batterielebensdauer läuft die Outdoor-Kamera bis zu zwei Jahre mit zwei AA-Lithiumbatterien (im Lieferumfang enthalten).
  • Blink Outdoor ist darauf ausgelegt, den Elementen standzuhalten, damit Sie Ihr Zuhause innen oder außen bei jeder Witterung schützen können.
  • Bei Bewegungserfassung können Sie Benachrichtigungen auf Ihr Telefon erhalten, mit der Option, Bewegungszonen in der Blink Home Monitor App so anzupassen, dass Sie nur bei wichtigen Ereignissen benachrichtigt werden.

 

Bildquellenangabe: Amazon.de

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am 12.07.2021 / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4 Comments

  1. Kai
    • Klaus
  2. Marco M.
    • Klaus

Leave a Reply