Test: Gira Dual Q Rauchmelder

Der Gira Dual Q Rauchmelder unterscheidet sich schon auf den ersten Blick von anderen Rauchmeldern. Unter dem hochwertigen und hübsch gestalteten Gehäuse verbergen sich gleich zwei unterschiedliche Sensoren: Ein optischer Rauchsensor und ein Hitzesensor. Der Melder bringt noch viele weitere praktische Extras und Funktionen mit, die bei anderen Modelle nicht üblich sind. Aufgrund der vielen Funktionen und guten Verarbeitung geht der Preis von rund 42.- Euro absolut in Ordnung (hier bekommen Sie den Gira Dual Rauchmelder)

Gira Dual Q – Zwei Melder in einem für mehr Sicherheit

Der Name “Dual” kommt daher, dass dieser Rauchmelder von Gira zwei verschiedene Sensoren nutzt um Feuer erkennen zu können. Auf der einen Seite wird dazu die Rauchentwicklung durch Streulichtmessung erkannt, was den Alarm auslöst. Aber auch ein Thermodifferentialsensor kommt zum Einsatz, der sowohl rapide Temperaturspünge als auch das Überschreiten einer Temperatur Höchstgrenze meldet. So haben sie zwei Melder in einem und können bei unterschiedlichen Arten von Bränden frühstmöglich gewarnt werden. Ein Flüssigkeitsbrand zum Beispiel raucht kaum, entwickelt aber sehr schnell große Hitze. Ein Schwelbrand hingegen ist realtiv kalt, entwickelt aber viel Rauch.

Für den Einsatz in Räumen, wo es bei Rauchmeldern oft zu Fehlalarmen kommt, also zum Beispiel durch Wasserdampf in Küche oder Badezimmer, kann beim Gira Dual der Rauchmelder deaktiviert werden, so dass nur der Hitzesensor aktiv ist.

Das Q im Produktnamen steht für geprüfte Qualität, die Langlebigkeit und eine Reduktion von Falschalarmen garantiert.

Praktische Funktionen des Gira Dual Q Rauchmelders

Gerade in Sachen Bedienkomfort bringt der Gira Dual Q viele Innovationen mit: So ist der Testalarm, der über die Testtaste ausgelöst werden kann, leiser als der echte Alarm. So kann man jederzeit den Melder Testen, ohne dass man in den vollen “Genuss” des sehr lauten (85 Dezibel) Alarmtons kommt.

Innovativ ist auch die Überprüfung der Batterien. Wenn diese schwächer werden, gibt der Gira Rauchmelder alle 60 Sekunden einen Alarm ab, und das für volle 30 Tage, in denen der Melder noch voll funktionstüchtig ist. Soweit nicht ungewöhnliches. Allerdings ist auch ein Dämmerungssensor eingebaut, der bei Dunkelheit den Batteriealarm um 12 Stunden verzögert. Das heißt für Sie: Sollte die Batteriespannung ausgerechnet nachts abfallen, werden Sie nicht vom Alarm aus dem Schlaf gerissen sondern erst am nächsten Tag auf die schwächer werdenden Batterien aufmerksam gemacht.

Sollte einmal ein Fehlalarm ausgelöst werden, müssen Sie den Gira Dual nicht mühselig von der Decke holen und die Batterie herausnehmen, wie es bei Billig-Rauchmeldern meist der Fall ist. Sie können den Alarm bequem über eine große Taste an der Unterseite des Melders beenden.

Die Rauchmelder können Sie per Funk oder Kabel vernetzen. Das ist insofern sinnvoll, dass die Rauchmelder z.B. auf verschiedenen Etagen gleichzeitig Alarm geben, wenn irgendwo im Haus Rauchentwicklung festgestellt wird. Dazu muss der Gira Dual Q mit einem Funkmodul ausgestattet werden. So können bis zu 40 Gira Melder miteinander vernetzt werden. Dabei wird das Funkmodul unter das Gehäuse eingesteckt und verändert das Aussehen und die Maße des Melders nicht im geringsten.

Die Stromversorgung erfolgt über eine festverbaute Lithium-Batterie, die eine Laufzeit von mindestens 10 Jahren hat. Das ist sehr praktisch, da der nervige Batterietausch, der sich bei anderen Geräten oft auch nachts lauthals ankündigt, entfällt. Außerdem meldet er dank einem Dämmerungssensor erst bei Helligkeit, dass innerhalb der nächsten 30 Tage der Rauchmelder getauscht werden muss.

Per Knopfdruck können Sie die Empfindlichkeit des Rauchsensors für 15 Minuten herabsetzen, das ist vor allem praktisch um Fehlalarme beim Kochen zu vermeiden. In dieser Zeit bleibt der Hitzemelder aktiv und sorgt weiter für Ihre Sicherheit.

Fazit

Der Gira Dual Q Rauchmelder ist zwar etwas teurer als andere VdS-zertifizierte Melder, dafür bekommen Sie hier aber Rauch- und Hitzemelder in einem für doppelte Sicherheit. Das Gerät ist nicht nur hübsch anzusehen (Red Dot Design Award Gewinner) sondern ist auch vollgepackt mit durchdachten und praktischen Funktionen. Der Preis von ca. 45 Euro geht absolut in Ordnung, wenn man bedenkt dass man hier zwei Melder in einem bekommt, die zusammen ungefähr das gleiche kosten würden. Außerdem handelt es sich bei diesem Rauchwarnmelder nicht um ein China-Billigprodukt sondern um echte Qualität “Made in Germany”.

Technische Details

  • Rauchmelder und Hitzemelder in einem
  • 2 Erkennungsverfahren: optische Streulichtmessung und Dektoren für Wärmemessung
  • optischer und akustischer Alarm
  • Testalarm mit verringerter Lautstärke
  • Beenden von Fehlalarmen bequem per Tastendruck
  • 15 Minuten geringere Empfindlichkeit per Knopfdruck – praktisch beim Kochen
  • Made in Germany
  • Stromversorgung über eine festverbaute Lithium-Batterie, die eine Laufzeit von mindestens 10 Jahren hat
  • Batteriekontrolle mit intelligentem Alarm (Nachtruhe)
  • Mit einem Funkmodul erweiterbar zum Funkrauchmelder
  • Bis zu 40 Gira Dual Q vernetzbar

Hier bekommen Sie den Gira Dual Rauchmelder

Gira Rauchwarnmelder Dual

Gira Rauchwarnmelder Dual

 

Bildquellenangabe: Amazon.de

Share This