Wieviel Einbruchsicherung ist nötig?

 

In fast jedes Haus in Deutschland wird im Laufe von 50 Jahren einmal eingebrochen, so sagt es die Statistik. Natürlich ist nicht jedes Wohnobjekt gleich hoch gefährdet, und genau diese Gefährdung ist ihr wichtigster Maßstab wenn es um die Wahl des Umfangs ihrer Einbruchsicherung geht. Natürlich ist es sehr schwer zu sagen, welches Haus wie sehr von Einbrüchen bedroht ist, aber es gibt gewisse Faktoren, die man zur Bewertung zu Rate ziehen kann.

Standort und Umfeld – Der wohl wichtigste Faktor ist der Standort. Wie hoch ist die Kriminalitätsrate in ihrer Stadt? Wie weit sind die Nachbarhäuser entfernt? Wie wachsam sind Ihre Nachbarn? Beim Bundeskriminalamt im Internet bekommen Sie jährlich eine Statistik, wie hoch die Kriminalitätsrate in Ihrem Wohnort ist.

Aktuelles – Findet in Ihrem Wohnort gerade eine Einbruchserie statt? Lesen Sie immer eine regionale Zeitung um über solche Fälle informiert zu sein. Passen Sie ihre Sicherheitsbemühungen auch an solche Aktualitäten an.

Ihr Haus – Sieht ihr Haus schon von außen nach Wohlstand und damit nach einem lohnenden Ziel aus? Wenn ja, dann müssen Sie daran nicht unbedingt etwas ändern, allerdings sollte Ihnen klar sein, dass das die Gefahr eines Einbruchs sehr erhöht. Dementsprechend sollten auch die Mittel, die Sie zum Einbruchschutz einsetzen erhöhen sollten.

Der Wert – Wenn Sie keine großartigen Wertsachen im Haus haben, sprich Bargeld, Technik, Unterhaltungselektronik, wertvolle Möbel oder ähnliches, dann brauchen Sie natürlich auch keine extrem teure Sicherheitstechnik zur Einbruchssicherung. Aber auch mit vergleichsweise günstigen Mitteln können Sie Ihr Heim gut absichern.

Welche Mittel und Technik Sie zum Einbruchschutz einsetzen, hängt neben diesen Faktoren natürlich auch stark von Ihnen ab. Wenn Sie eher ängstlich veranlagt sind, dann sollten Sie mehr in Ihre Sicherheit investieren als wenn dies nicht der Fall ist. Grundlegende Sicherungsmaßnahmen wie zum Beispiel solide Türen und Fenster sowie eine ausreichende Beleuchtung sollten in jedem Fall umgesetzt werden, welche weiteren Mittel Sie nutzen, sollten Sie selbst entscheiden und  von den oben genannten Faktoren abhängig machen.

Es gibt in jedem Fall 5 wirksame Methoden für einen

wirkungsvollen Einbruchschutz

  • Abschreckung

  • Überwachung

  • Türen sichern

  • Fenster sichern

  • Anwesenheit vortäuschen

Wichtig ist eine sinnvolle Kombination, um potentielle Einbrecher abzuschrecken (z.B. mit Alarmanlage, Videoüberwachung oder TV-Simulator) und Einbrüche zu erschweren (z.B. Türen mit Panzerriegeln sichern und Fenster mit abschließbaren Griffen versehen).

 

 

Bildquellenangabe:   Thorben Wengert / pixelio.de

Kommentieren

Share This