Wichtige Eigenschaften eines Gasmelders

gasmelder-eigenschaften

Gasmelder  Hersteller und Modelle gibt es viele, es wird immer schwerer sich für ein Modell zu entscheiden. Zumal es in den letzten Jahren bei Gasmeldern genau so läuft wie bei vielen anderen Kleinelektronik-Geräten: Es werden billige Geräte aus Asien importiert, teilweise ohne anerkannte europäische Prüfsiegel, teilweise mit gefälschten Prüfsiegeln. Um nicht an irgend ein Schrott-Gerät zu geraten, sollten Sie beim Kauf ein paar Eigenschaften beachten:

Wichtige Eigenschaften eines Gasmelders

  • Gleich zu Beginn das Wichtigste: Es kommt nich auf den Preis an! Es geht schließlich um Ihre Sicherheit, es sollten also nur Qualität und Testergebnisse eine Rolle spielen. Wenn ein Gasmelder unter 30 Euro kostet, dann sollten Sie sich ernsthaft fragen, ob das Gerät etwas taugt.

  • Das Nächstwichtigste bei Gasmeldern sind die Prüfsiegel. TÜV, GS und CE sollten auf dem Gerät abgebildet sein. Aber passen Sie immer auf, auch Prüfsiegel können gefälscht werden! Kaufen Sie auf keinen Fall über eBay oder Import-Seiten Gasmelder aus Asien.
  • Sie sollten unbedingt auf den Stromverbrauch ihres Gasmelders achten, denn dieser kann sehr variieren. Weil das Gerät aber 365 Tage im Jahr rund um die Uhr am Netz hängt, können ein paar gesparte Watt Stromverbrauch übers Jahr gerechnet ein paar Euro bedeuten. 3-5 Watt im Bereitschaftsmodus sind gute Werte.
  • Beachten Sie, dass nicht jeder Gasmelder jedes Gas erkennen kann. Normalerweise wird in Haushalten mit Methan bzw. Mischgasen wie Erdgas und Stadtgas geheizt. Beim Camping und beim Schweißen eher Propan oder Butan. Schauen Sie also, welches Gas Sie nutzen und ob der von Ihnen gewählte Gaswarner dieses auch erkennt.
  • Es gibt sehr praktische Zusatzfunktionen bei Gasmeldern, welche davon Sie unbedingt brauchen müssen Sie selbst entscheiden: sehr empfehlenswert ist eine Selbsttestfunktion. Damit können sie einfach per Knopfdruck testen, ob der Melder  funktioniert. Auch ein automatischer, regelmäßiger Selbsttest ist praktisch. Hilfreich kann auch ein Ereignisspeicher sein. Wenn sie einmal ein paar Tage nicht Zuhause sind (z.B. Urlaub) können Sie im Nachhinein sehen, ob es Messspitzen gab. Die Möglichkeit, Batterien zur Überbrückung eines Stromausfalles einzusetzen gibt es bei Gasmeldern selten, diese Funktion ist aber ebenfalls sehr zu empfehlen.
  • Zu guter Letzt: Vergleichen Sie, lassen Sie sich beraten und lesen Sie Testberichte. Machen Sie keinen Spontankkauf, lassen Sie sich nicht von Sonderangeboten locken. Hier im Sicherheitstechnik Blog können Sie gleich anfangen, in unserer Kategorie für Gasmelder Testberichte

Wenn Sie all diese Punkte beim Kauf Ihres Gaswarners beachten, dann steigen die chancen, dass Sie ein vernünftiges und zuverlässiges Gerät bekommen beachtlich.

Bildquellenangabe: Amazon.de

Kommentieren

Share This