Test: Türalarm Stopper

Beim Einbruchschutz sind die einfachen Methoden oft die besten. Logisch gedacht können Einbrecher nur durch Türen oder Fenster in ein Haus eindringen (es sei denn Sie sprengen eine Wand, aber welcher „normale“ Einbrecher macht das schon), es gilt also, diese Schwachstellen gezielt zu sichern.

Eine einfache und effektive Methode, einen Einbrecher zu vertreiben, bevor er etwas stehlen kann, ist es ihn beim betreten des Hauses zu erschrecken. Hier setzt auch der Türstopper Alarm an. Öffnet ein Einbrecher eine mit diesem Türstopper gesicherte Tür, verkeilt sich die Tür und ein lauter Alarm ertönt. Simpel, aber sehr wirksam, jeder Einbrecher wird erschrocken das Weite suchen. Hier finden Sie weitere Produktbilder und Kundenmeinungen zum Alarm-Türstopper.

Verarbeitung und Funktionsweise

Türalarm Stopper

Hier finden Sie Türalarm Stopper im 2er-Set für unter 25 €

Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Der Alarm Türstopper wird vor eine Tür gelegt, welche sich nach Innen öffnen lässt. Wird diese Tür nun geöffnet, geht der rund 120 Dezibel laute Alarm aus, der die ganze Nachbarschaft wecken und den Einbrecher verscheuchen wird. Zusätzlich lässt sich der integrierte Erschütterungssensor aktivieren. Steckt man den Türstopper mit aktiviertem Erschütterungssensor direkt unter die Tür, so löst das Gerät den Alarm schon bei kleinsten Erschütterungen aus. Das können Schritte oder das bloße Berühren der Tür sein. Die Sensibilität des Erschütterungssensors lässt sich in drei Stufen einstellen, je nach Situation.

Für den rund 120 Dezibel lauten Alarm ist die integrierte Sirene zuständig, die einen sehr schrillen, oszillierenden Alarmton von sich gibt, der nur durch das Abschalten des Geräts zu beenden ist. Bis ein Einbrecher allerdings den Ausschalter gefunden hat, sind längst alle Nachbarn und natürlich der Hausbewohner selbst alarmiert.

Das Gerät besteht größtenteils aus Plastik, was ja nicht unbedingt schecht ist. Der Teil des Türalarms, wo die Tür auf das Gerät trifft ist aus Metall, die Verarbeitung wirkt insgesamt recht wertig. Die Unterseite ist mit rutschfestem Gummi überzogen, so dass die Tür beim Öffnen blockiert. Mit viel Gewalt lässt sich die Tür natürlich trotzdem öffnen, aber allein das Blockieren in Paarung mit dem Krach der Sirene wird jeden Einbruchsversuch scheitern lassen.

Der Türstopper hat einen verschleissfreien Metall-Hebel mit Ein-/Ausschalter, eine Anti-Rutsch-Beschichtung und eine Batterieanzeige. Die Anleitung ist auf deutsch, aber eigentlich ist das Gerät selbsterklärend.

tiiwee Alarm Türstopper Türalarm Einbruchschutz 120dB mit Batterie

Fazit & Mögliche Einsatzbereiche für den Türalarm Stopper

Dadurch, dass der Türalarm Stopper mit einer Batterie (9 Volt Blockbatterie ist enthalten) betrieben wird, ist er sehr flexibel einsetzbar. Neben der Sicherung jeder Tür in Ihrem Heim können Sie den Türalarm natürlich auch auf Reisen, zum Beispiel im Hotelzimmer einsetzen. Tipp: er funktioniert auch hervorragend bei Schiebetüren, wenn man den Stopper in die Schiene legt. Das ist besonders hilfreich, wenn man im Sommer z.B. bei leicht geöffneter Terrassentür schlafen will.

Für den günstigen Preis von rund 25 Euro im 2er-Set bietet das Gerät eine gute Verarbeitung und eine zuverlässige Funktion. Wichtig ist, dass der Abstand der Tür ca. 1 cm bis max. 2,5 cm vom Boden beträgt. Dann können Sie den Keil gut unter die Türe  schieben und er verrutscht nicht so leicht.

Hier bekommen Sie die Alarm Türstopper

 

Share This