Rauchmelderpflicht in Deutschland – Warum man Menschen zu ihrem Glück zwingen muss

Hekatron Rauchmelder Genius PLUS | Rauchwarnmelder mit integrierter Batterie (10 Jahre Lebensdauer) | Inkl. 4 x Klebepad, App-unterstützt | Weiß, 4er Set

Natürlich ist den meisten Menschen in Deutschland durchaus bewusst, dass die Gefahr eines Brandes in den eigenen vier Wänden immer gegeben ist. Und das Rauchmelder einem im Ernstfall das Leben retten können, das wissen auch die meisten Deutschen. Trotzdem sind Rauchmelder in Privathäusern immer noch eher die Ausnahme als die Regel.

Gerade in letzter Zeit war oft die Rede davon, eine allgemeine Rauchmelderpflicht für alle Wohnungen einzuführen, was in Deutschland Sache der Länder ist. Seit Anfang des Jahres 2018 ist auch Bayern dazugekommen, so dass jetzt in insgesamt 11 von 16 Bundesländern die Rauchmelderpflicht gilt. Wobei zu beachten ist, dass es die Rauchmelderpflicht für Neubauten bereits in allen Bundesländern gibt.

Eine Frage, die sich viele stellen, ist: wieviele Rauchmelder brauche ich eigentlich in der Wohnung? Das ist gesetzlich natürlich geregelt und liest sich wie folgt: „ In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut (oder angebracht) und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.“ Das bedeutet, dass Sie in einer 3-Zimmer-Wohnung 4 Brandmelder installieren sollten, um sicher zu sein und auch im Falle eines Brandes keine Probleme mit der Versicherung zu bekommen. Solche Rauchmelder 4-er Sets bekommen Sie bereits recht günstig ab rund 20.-€.

Rauchmelder - 4er Set - inklusive 9V Batterie - Geprüft nach DIN EN14604 - 1 2 5 10 er Set Rauchwarnmelder Feuermelder Brandmelder Feueralarm

Eine weitere Frage ist, wer eigentlich zuständig ist für den Einbau und die Wartung der Rauchmelder? Nach den gesetzlichen Regelungen sind in fast allen Bundesländern die Vermieter verantwortlich für den Einbau und die Mieter sind in der Regel für die Wartung verantwortlich. Aber sprechen Sie im Zweifelsfall mit Ihrem Vermieter. Wenn er für die Anschaffung, Installation und Wartung aufkommt, darf er die Kosten anteilig auf die Miete umlegen.

Die Rauchmelderpflicht gilt aber genauso in einer selbst genutzten Immobilie. Auch wenn Sie Ihre Eigentumswohnung oder Ihr Einfamilienhaus nicht vermieten, sondern selbst bewohnen müssen enstsprechend viele Rauchmelder installiert sein.

Aber ist das ganze wirklich nötig? Leider ja, denn dass es nötig ist beweist allein schon die Tatsache, dass nichtmal die Hälfte aller deutschen Haushalte einen Rauchmelder besitzen. Es scheint so, als müsse man die Menschen zu ihrem Glück zwingen, ähnlich wie vorher schon mit der Anschnallpflicht in PKWs, die seit den den 70er Jahren besteht (das passende Bußgeld bei Nichtanschnallen gibt es erst seit 1984) oder dem Handyverbot beim Autofahren. Natürlich weiß jeder, dass man sich anschnallen sollte um die Überlebenschancen bei einem Unfall zu erhöhen und auch, dass Handys im Straßenverkehr ablenken und zu vielen Unfällen führen ist hinreichend bekannt. Genau so könnte man Menschen in Fußgängerzonen befragen, ob sie einen Rauchmelder für wichtig halten und mindestens 90 Prozent würden dies mit „Ja“ beantworten. Und doch musste man die Menschen zum Anschnallen und nicht telefonieren zwingen und ihnen mit Bußgeldern drohen. Deshalb kommt es jetzt auch in fast allen Bundesländern die Pflicht zu den Rauchmeldern, denn es scheint anders nicht zu funktionieren.

Fraglich ist natürlich auch, wie kontrolliert werden soll, ob die Rauchmelderpflicht eingehalten wird. Es werden wohl kaum Ordnungsbeamte von Haus zu Haus gehen und überprüfen ob auch wirklich ein Rauchmelder installiert ist. Aber möglich ist: wenn im Falle eines Brandes kein Rauchmelder installiert war, zahlt die Versicherung nichts und es droht unter Umständen sogar strafrechtliche Verfogung, wenn Menschenleben gefährdet waren. Das ist mit Sicherheit ein effektives Mittel, um die Menschen zur Anschaffung eines Rauchmelders zu „überreden“.

Für alle die diesen Artikel lesen und selbst noch keinen Rauchmelder im Haus haben, schauen Sie doch mal in unserer Übersicht, dort gibt es qualitativ hochwertige Rauchmelder, die allen deutschen Normen entsprechen bereits ab unter 10 Euro:

Rauchmelder Übersicht

Bildquellenangabe: Amazon.de

Share This