Test: Technaxx MSC03 Funk Überwachungskamera

technaxx MSC03 Funk Überwachungskamera

Überwachungskameras sind natürlich am einfachsten zu nutzen, wenn das Bild und der Ton per Funk übertragen wird und man deswegen kein Kabel aufwendig verlegen muss. So FUNKtioniert das auch bei der Technaxx MSC03 Funk Überwachungskamera. Die Überwachungskamera selbst braucht nur einen Stromanschluss, das Bild mit einer Auflösung von 582 x 512 Pixeln sowie der Ton wird über Funk übetragen. Das klappt auch soweit ganz gut, hat man den richtigen Kanal gewählt. Eine Reichweite von 100 Metern wird vom Hersteller angegeben, dass allerdings nur ohne Mauern dazwischen. In unserem Test stellte eine Reichweite von 47 Metern mit einer Außenmauer und 2 Innenmauern die Grenze für ein brauchbares Signal dar, ein recht guter Wert also. Auf schwächeren Kanälen kann es dagegen passieren, dass es zu Störungen (zum Beispiel mit W-LAN oder anderen Funkgeräten) kommen kann, zu erkennen  an einem schlechten Bild und störenden durchlaufenden Balken.

Super funktioniert die Nachtsichtfunktion, die sich dank eines Helligkeitssensors automatisch einschaltet. 12 Infrarot LEDs sorgen dann für ca. 3 Meter Nachtsicht in schwarz-weiß. Die Kamera mit seinem 1/4 Zoll Sharp CCD Sensor sorgt für ein kontrastreiches, farbechtes Bild mit einer für Überwachungsaufgaben ausreichenden Auflösung. Zudem ist das hochwertige Metallgehäuse absolut Wasserdicht (IP 44), der Einsatz im Freien ist also kein Problem. Das Mikrofon lieferte (vor allem bei größerer Entfernung und mehr als einer Zwischenmauer) teilweise keine guten Ergebnisse, aber der Großteil der Anwender nutzt eine Überwachungskamera sowieso ohne Ton (wozu auch?). Am besten, sie stecken den für die Tonübertragung genutzten Stecker gar nicht erst in Ihren Fernseher.

Die Montage ist kinderleicht, die Funk Überwachungskamera von Technaxx ist einaf mit drei Schrauben an jeder Wand der Decke zu befestigen. Danach kann man sie über zwei Gelenke und ein Kugelgelenk in jeder erdenkliche Richtung justieren. Das Stromkabel ist mit 50cm etwas zu kurz geraten, mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich das Stromkabel aber verlängern. Ansonsten hilft ein Verlängerungskabel.

Der Empfänger der Technaxx MSC03 Funk Überwachungskamera kann per AV Stecker an jeden Fernseher oder jedes Aufzeichnungsgerät angeschlossen werden, über einen (nicht mitgelieferten) USB-Adapter (zum Beispiel den Logilink Audio und Video Grabber) kann man das Überwachungssystem sogar an einen Computer anschließen und die Audio- und Video Daten digitalisieren.

Fazit

Die Technaxx MSC03 Funk-Überwachungskamera hat in unserem Test recht gut abgeschnitten, der günstige Preis von nur rund 60 Euro sorgt für ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Die Bildqualität ist ausreichend, die Sendeleistung für Privathaushalte absolut ansprechend. Mit ein wenig Probieren bei der Wahl der Kanäle kann man auch trotz W-LAN und anderer potenziellen Störungsquellen eine fehlerfreie Übertragung hinbekommen. Der Empfänger hatte bei 2 von 5 Testgeräten einen kleinen Wackelkontakt bei den AV-Anschlüssen, der sich mit einer Zange aber wieder „zurechtbiegen“ ließ.  Die 80 Euro für die Technaxx Funküberwachungskamera sind gut investiertes Geld!

Technische Details

  • Funk-Übertragung von Bild und Ton
  • Bis zu 100 Meter Reichweite (ohne Mauern, sonst bis zu 50 Meter)
  • 582 x 512 Pixel Auflösung
  • AV-Anschlüsse zum Anschließen an Fernseher, DVD-Recorder, Festplattenrecorder, etc.
  • 3 Meter Nachtsichtfunktion mit 12 Infrarot LEDs und Helligkeitssensor
  • Wasserdichtes Metallgehäuse
  • Eingebautes Mikrofon
Mehr Infos über die Funk Überwachungskamera im Shop

Bildquellenangabe: Amazon.de

Kommentieren

Share This